Bild: Rolf Handke / pixelio.de
Schornstein

Die Geschichte des Schornsteins

Bereits die alten Römer entwickelten den ersten Schornstein und die dazu gehörige Feuerstelle, um wohlige Wärme in Haus und Hof zu bringen. Bis zur heutigen Zeit hat sich der Schornstein und Kamin durchgesetzt und findet weiterhin Verwendung in vielen Haushalten. Meist auf dem Dach oder neben dem Haus angebracht, verbreite der senkrechte Schacht warme Luft mithilfe des Kaminfeuers. Der Schornstein zieht die entstehenden Gase und Rauchwolken aus dem Haus und verhindert so eine Verteilung im Hausinneren.

Die Entwicklung des Schornsteins hat eine lange Geschichte

Im 10- bis 11. Jahrhundert wurde der Schornstein als einfacher Abzug genutzt. Die Koch, und Feuerstelle befand sich meist in der Mitte des Hauses und verbreiteten Ruß und Rauch im Inneren. Um die schädlichen Abgase zu vertreiben, wurde eine Öffnung im Dach geschaffen, der Vorgänger des Kamins und Schornstein Prinzips. Mithilfe dieses einfachen Rauchabzugs wurden das Haus beheizt und Abgase grob entfernt. Jedoch stieg die Brandgefahr und die Ruß Verteilung durch die offenen Feuerstellen und einfachen Lüftungssystems. So weit zurück liegend wurde der erste Kamin und Schornstein geschaffen und der Weg für die heutige Zeit geebnet.

Gegeben der entwickelten Umstände und modernen Häuser wurden spezielle Rauchabzüge entwickelt und verarbeitet. Diese gewähren den Abzug unreiner Luft und Wärmeverteilung in Räumen. Jedoch hat die Entwicklung bis zum heutigen Kamin viele verschieden Facetten und Formen aufgezeigt. Das größte Problem der alten Kamine und Schornsteine war der sich im Haus verbreitet Ruß und Rauch. Dieser gefährdeten Gesundheit und erhöhte die Brandgefahr enorm. Die Entwicklung gegen das Rauchproblem dauerte bis zum 19. Jahrhundert an und forderte viele Modifizierungen der alten Feuerstellen und Abzugslöcher.

Schornsteine von heute

Die Modernisierung hat alte Abzugslöcher und Holzschornsteine abgelöst und die Rauch Entstehung vermindert. Kamine aus Backsteinen und Keramik haben die alten Feuerstellen vertrieben und sorgen für wohlige Wärme Verteilung im Haus. Ein moderner Edelstahlschornstein bildet die heutige Methode des Rauchabzugs.

Die kontrollierte Verwendung von Feuer, um Wärme zu erzeugen, kann als Vorreiter unseres jetzigen Kamin und Schornstein bezeichnet werden. Heutzutage gelten Kamine und Schornsteine als günstige Wärmetechnik im Gegensatz zu Öl und Gas. Das charakteristische Knistern des Kaminfeuers zeichnet Behaglichkeit und Entspannung aus. Zudem dient der Kamin oder Ofen als dekoratives Element des Hauses und findet immer mehr Verwendung in deutschen Haushalten.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzbestimmungen Ok