Kathodenstrahlröhre

1897 – Kathodenstrahlröhre

Mit der Erfindung der Kathodenstrahlröhre legte der deutsche Physiker und Elektrotechniker Ferdinand Braun (1850-1918) 1897 die Grundlage, um elektromagnetische Strahlung für die Nachrichtentechnik nutzbar zu machen. Nach 1932 wurde die Kathodenstrahlröhre, auch Braunsche Röhre genannt, ein wichtiges Bauteil in Fernsehgeräten. Gemeinsam mit Guglielmo Marconi erhielt er 1909 den Nobelpreis für Physik.

Bild: Patrik Schindler